Homepage
Wissenswertes
Die Leistungen
Die Räumlichkeiten
Stellenangebote
Die Preise
Formulare
Kontakt
Anfahrt
 



Der Pflegesatz für die Betreuung im Heim setzt sich aus den folgenden Einzelkosten zusammen:

Pflegekosten

In Abhängigkeit vom der jeweiligen Pflegegrad sind mit den Kostenträgern, das sind die Pflegekassen und die Sozialhilfeträger, Pflegesätze vereinbart.

Diese beinhalten die Personalkosten für Grundpflege, medizinische Behandlungspflege, soziale Betreuung, Hauswirtschaft und Verwaltung, soweit hier Aufwendungen durch die Pflegebedürftigkeit entstehen.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Unter diese Kosten fallen alle Leistungen, die jemand ohne pflegebedürftig zu sein auch Zuhause hätte. Das sind Verpflegungskosten, inklusive der Aufwendungen für Nahrungszubereitung und den damit verbundenen Personalkosten. Dazu gehören auch alle Aufwendungen für Wäschereinigung, sowohl persönliche Wäsche als auch Bettwäsche und Handtücher. Die Reinigung der Zimmer und der Gemeinschafträume mit den Personalkosten sind auch hier erfaßt, ebenso wie Kosten für Energie, Wasser, Heizung, Versicherungen, Steuern, Telefonanschluß, Fernsehanschluß, Müllentsorgung, Hausmeisterleistungen usw.

Investitionskosten
Diese Kosten decken Mieten, Pachten sowie Wartung, Instandsetzung und Abnutzung am Gebäude, an Möbeln und technischen Anlagen ab.

Der aus diesen drei Einzelposten ermittelte Pflegesatz wird abzüglich des Anteils, den die Pflegekasse in Abhängigkeit vom Pflegegrad übernimmt, dem Bewohner in Rechnung gestellt.

Der Anteil der Pflegekassen ist wie folgt:

Pflegegrad II       700,00 €
Pflegegrad III   1.262,00 €
Pflegegrad IV    1.775,00 €
Pflegegrad V     2.005,00 €

Seit dem 01.01.2017 ist der Eigenanteil, der vom Bewohner zu tragen ist in den Pflegegraden  2 bis 5 gleich.
Er beträgt 1.254,79 €.

Dieser einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) setzt sich wie folgt zusammen:

Pflegekosten pro Tag             9,88 €
Unterkunft pro Tag                9,26 €
Verpflegung pro Tag              7,58 €
Investitionskosten pro Tag   14,53 €

Reicht das Einkommen des Bewohners nicht aus, kann er auf Antrag und nach Prüfung der Bedürftigkeit finanzielle Unterstützung vom Sozialhilfeträger erhalten.

 
Top